Loetz Pokal Hans Bolek Opal außen Schwarz um 1915

Loetz
Loetz Pokal Hans Bolek Opal außen Schwarz um 1915
€ 16.000,00 inkl. MwSt.
Preis vorschlagen

Der Architekt Hans Bolek lieferte in den Jahren 1912 bis 1917 für die Glasmanufaktur Johann Loetz Witwe zahlreiche Form- und Dekorentwürfe. Im Vorfeld der Werkbundausstellung in Köln, 1914, hat er sich auch intensiv mit der historischen Gefäßform des Pokals auseinandergesetzt, wovon einige für diese Leistungsschau realisierten Entwürfe zeugen. 

Hier variiert Bolek ein weiteres Mal das Thema des Dekors „Opal außen Schwarz“ und setzt das markante Herzblattmotiv an den Schaft des Pokals. Er behält die Gliederung in einen vegetabil-ornamentalen und einen geometrisch strukturierten Teil bei und treppt die Vase zusätzlich mehrfach ab. Mit der Abtreppung nimmt er vorweg, was einige Jahre später ein modernes Stilmittel im Art Déco werden sollte. 

Lit.: vgl. Dekor in E. Ploil, H. Ricke u.a. (Hg.), „Loetz – Böhmisches Glas 1880-1940“, Band 1, Werkmonographie, Prestel Verlag, München 1989, S. 284 

 Lit.: E. Ploil, H. Ricke u.a. (Hg.), „Loetz – Böhmisches Glas 1880-1940“, Band 2, Musterschnitte, Prestel Verlag, München 1989, Pokal Mod. Nr. III-805, S. 233 

Lit.: vgl. zu Hans Bolek, E. Ploil, im Kinsky Editionen (Hg.), „Wiener Gläser. Österreichischer Werkbund, Köln 1914”, Wien 2014, S. 116-147 

Durchmesser 16,5
Höhe 18
Standardversand (EU, Int): € 0,00 Express-Versand EU: € 30,00 Express-Versand International: € 60,00

Wir liefern innerhalb der EU binnen 5 Werktagen, in den Rest der Welt binnen 10 Werktagen.

Teile dieses Kunstobjekt
Loetz Pokal Hans Bolek Opal außen Schwarz um 1915

100% Originale

20 Jahre Erfahrung

Versicherte Fracht

14 Tage Rückgabe

Gratis Versand mit Fedex

Plankengasse 7, 1010 Wien, Österreich. Der Weg in unsere Galerie