Mathilde Flögl und Josef Hoffmann Exglas

Wiener Werkstätte
Mathilde Flögl und Josef Hoffmann Exglas
€ 3.800,00 inkl. MwSt.
Preis vorschlagen

Nach 1910 begann sich in Wien ein dekorativer Stil zu entwickeln, der sein Hauptaugenmerk auf das Zusammenspiel von Farben und Formen legte. Den Höhepunkt erreichte dieser Stil im ersten Weltkrieg und war stark von den Arbeiten von Dagobert Peche inspiriert. Ein Exglas war ein Trinkbehältnis, das nicht abgestellt werden konnte, d.h. der Inhalt musste also auf jeden Fall ausgetrunken werden. Üblicherweise wurde sowohl Braut als auch Bräutigam vor der Hochzeit ein alkoholisches Getränk gereicht, um die Nervosität zu bekämpfen.

In Anspielung an diese Begebenheit ist hier ein maskierter Brautwerber mit Blumenstrauß gegenüber einer Dame in Kleid und Fächer dargestellt. Es ist am oberen Ende mit "WW" signiert und die Untertasse weist ebenso einen Stempel auf.

 

Lit.: Archiv der Wiener Werkstätte, Museum für angewandte Kunst Wien, Originalfoto Nr. WWF-90-81-5

Höhe 25,5 cm
Durchmesser 7,5 cm
Standardversand (EU, Int): € 0,00 Express-Versand EU: € 35,00 Express-Versand International: € 45,00

Wir liefern innerhalb der EU binnen 5 Werktagen, in den Rest der Welt binnen 10 Werktagen.

Teile dieses Kunstobjekt
Mathilde Flögl und Josef Hoffmann Exglas

100% Originale

20 Jahre Erfahrung

Versicherte Fracht

14 Tage Rückgabe

Gratis Versand mit Fedex

Plankengasse 7, 1010 Wien, Österreich. Der Weg in unsere Galerie