Loetz Deckeldose Hans Bolek Ausführung 165

Joh. Loetz-Witwe Klostermühle
Loetz Deckeldose Hans Bolek Ausführung 165
€ 3.800,00 inkl. MwSt.
Preis vorschlagen

Schon um 1900 bemühte sich die Glashütte Johann Lötz-Witwe Klostermühle um Zusammenarbeit mit bedeutenden Künstlern aus Europa. Vor allem die Künstler im Umkreis der Wiener Sezession arbeiteten häufig und lange Zeit mit der Manufaktur zusammen.

Neben Josef Hoffmann und Dagobert Peche entwarf der Hoffmann Schüler Hans Bolek mehrere Jahre Gläser für Lötz. Er wurde von Hoffmann und Peche stark beeinflusst und setzte den Erfolg deren Entwürfe fort.

Der Formentwurf dieser Schale lässt sich auf die Jahre 1915 und 1916 datieren und wurde von Hans Bolek gezeichnet. Sie zeichnet sich durch eine sehr komplizierte Glastechnik aus, bei der buntes Glas von einer durchsichtigen Schicht überfangen wurde. Form und Dekor erinnern stark an Werke von Hoffmann oder Peche und machen dieses Objekt zu einem besonders schönen Vertreter einer der besten Perioden der böhmischen Glashütte.

 

Lit.: Loetz - Böhmisches Glas 1880-1940, Band II Musterschnitte, S. 236, Nr. 861/I; Das böhmische Glas 1700-1950 - Band IV Jugendstil in Böhmen, S. 131

Maße 18 cm x 15 cm
Standardversand (EU, Int): € 0,00 Express-Versand EU: € 35,00 Express-Versand International: € 45,00

Wir liefern innerhalb der EU binnen 5 Werktagen, in den Rest der Welt binnen 10 Werktagen.

Teile dieses Kunstobjekt
Loetz Deckeldose Hans Bolek Ausführung 165

100% Originale

20 Jahre Erfahrung

Versicherte Fracht

14 Tage Rückgabe

Gratis Versand mit Fedex

Plankengasse 7, 1010 Wien, Österreich. Der Weg in unsere Galerie