Bruno Paul Kerzenleuchter Modell 58

Bruno Paul
Bruno Paul Kerzenleuchter Modell 58
€ 37.000,00 inkl. MwSt.
Preis vorschlagen

  Der Architekt Bruno Paul entwarf den ikonischen Kerzenleuchter mit der Modellnummer 58 um das Jahr 1901. Zu dieser Zeit arbeitete er bereits als Designer für die Vereinigten Werkstätten für Kunst im Handwerk in München, die er mitbegründet hatte. Sein Wirkungsradius beschränkte sich aber nicht nur auf das Design von Möbeln und Einrichtungsgegenständen. Als Architekt stand er der „Neuen Sachlichkeit“ nahe und propagierte mit seinen Entwürfen und Raumgestaltungen den zweckmäßigen Stil des Bauhauses.
Das Grundmodell des zwölfarmigen Kerzenleuchters ist aus gegossenem und gedrehtem Messing. Der von K.M. Seifert & Co. produzierte Kandelaber wurde 1906 bei der dritten Deutschen Kunstgewerbeausstellung in Dresden präsentiert und sollte mit seinem genial schlichten und zugleich sophistizierten Entwurf in die Designgeschichte eingehen. Die Genialität des Entwurfs äußert sich in den schwenkbaren Armen des Leuchters, die entweder flach aufgereiht werden können oder aber in aufgefächerter Form ein skulpturales Objekt formen.
Mit dem raffiniert einfachen Design nimmt Bruno Paul bereits die Abkehr vom Jugendstil vorweg und weist hin zu einer neuen, modernen Formensprache. Unser Exemplar kann der frühesten Produktionsphase zugeordnet werden und ist besonders sorgfältig ausgearbeitet.

Lit.: Alfred Ziffer, „Bruno Paul: Deutsche Raumkunst und Architektur zwischen Jugendstil und Moderne“, Katalog Stadtmuseum, München 1992, S.87

Höhe 41cm
Breite 70cm
Tiefe 22cm
Standardversand (EU, Int): € 0,00 Express-Versand EU: € 80,00 Express-Versand International: € 160,00

Wir liefern innerhalb der EU binnen 5 Werktagen, in den Rest der Welt binnen 10 Werktagen.

Teile dieses Kunstobjekt
Bruno Paul Kerzenleuchter Modell 58

100% Originale

20 Jahre Erfahrung

Versicherte Fracht

14 Tage Rückgabe

Gratis Versand mit Fedex

Plankengasse 7, 1010 Wien, Österreich. Der Weg in unsere Galerie